Ein Service der Internetpräsenz http://lkol.betreuungsboerse.net
Gemeinde Dötlingen Gemeinde Hude Gemeinde Hatten Gemeinde Ganderkesee Gemeinde Großenkneten Samtgemeinde Harpstedt Gemeinde Wardenburg Stadt Wildeshausen
 

Informationen zur Kindertagespflege


Was bedeutet Kindertagespflege?

 

Um Kindertagespflege handelt es sich, wenn Ihr Kind für einen Teil des Tages oder ganztags durch eine qualifizierte Tagespflegeperson betreut wird. Die Betreuung Ihres Kindes kann im Haushalt der Sorgeberechtigten oder im Haushalt der Tagespflegeperson erfolgen. Das Betreuungsangebot richtet sich an Kinder im Alter von 0 bis 13 Jahren.

 

Ein Schwerpunkt der Kindertagespflege liegt in der  Betreuung von Kindern im Alter bis zu drei Jahren bzw. bis zur Aufnahme in die Kindertagesstätte.


Bei Krippen-,Kindergarten - oder Grundschulkindern wird Betreuung in Kindertagespflege hauptsächlich in Ergänzung zur Krippe / zum Kindergarten / zur Schule in Anspruch genommen, während die Eltern ihrer Berufstätigkeit / ihrer Berufsausbildung nachgehen.

 

Im Rahmen der Kindertagespflege können sehr individuelle Betreuungsbedarfe abgedeckt werden, wie sie z.B. durch Teilzeit- oder Schichtarbeit entstehen.

 


Wo werden Tagespflegepersonen vermittelt?


Eine individuelle Vermittlung qualifizierter Tagespflegepersonen mit gültiger Pflegeerlaubnis erfolgt durch das Familien- und Kinderservicebüro im Jugendamt.

 

Auch mit Hilfe dieser Betreuungsbörse ist es möglich, eine geeignete Kindertagespflegeperson zu finden.

 

Kindertagespflegepersonen bewerben sich zudem in der Presse und bei Tagesmüttervereinen.

 

 

Wer bezahlt die Betreuung durch eine Kindertagespflegeperson?


Sie haben die Möglichkeit, im Familien- und Kinderservicebüro oder bei der wirtschaftlichen Jugendhilfe im Jugendamt einen Antrag auf Förderung der Betreuung bei einer Tagespflegeperson zu stellen.

 

Als Grundlage für die Förderung der Kindertagespflege gilt die aktuelle Satzung des Landkreises Oldenburg zur Förderung in der Kindertagespflege .

 

  • Das Antragsformular erhalten Sie im Jugendamt oder als Download auf dieser Seite.
  • Den Antrag reichen Sie bitte ausgefüllt und unterzeichnet vor Betreuungsbeginn im Jugendamt ein.

Ansprechpartnerinnen in allen Fragen zum Antragsverfahren zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege sind:

 

Frau Anders, Tel. 04431 / 85-493, E-Mail: meike.anders@oldenburg-kreis.de  oder

 

Frau Röhr, Tel. 04431 / 85-372, E-Mail:  regina.roehr@oldenburg-kreis.de  .

  • Eltern zahlen für die Kindertagespflege einen einkommensabhängigen Kostenbeitrag.

 

  • Eine finanzielle Förderung durch das Jugendamt ist möglich, wenn die Tagespflegeperson geeignet ist und über eine Pflegeerlaubnis des Jugendamtes verfügt.

Darüber hinaus müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

    • Ihr Kind ist unter einem Jahr alt:

Die Tagespflege wird unter anderem gefördert, wenn Sie einer Erwerbstätigkeit nachgehen, auf Arbeitssuche sind oder sich in einer Aus- oder Weiterbildung befinden. Der Umfang der täglichen Förderung richtet sich nach dem individuellen Bedarf.

    •  Ihr Kind ist ein Jahr alt und hat das dritte Lebensjahr noch nicht vollendet:

Zur Erfüllung des Rechtsanspruches auf einen Betreuungsplatz werden maximal 20 Betreuungsstunden pro Woche gefördert, sofern kein zusätzlicher individueller Bedarf aufgrund von z.B. Erwerbstätigkeit besteht.

    • Ihr Kind ist über drei Jahre alt:

Für Kinder ab drei Jahren steht das Betreuungsangebot Kindertagespflege bei individuellem Bedarf ergänzend zum Besuch von Kindergarten und Schule zur Verfügung, wenn kein bedarfsgerechtes Angebot an Ganztagsplätzen vorhanden ist.

  Errechnung des Kostenanteils für die Kindertagespflegebetreuung:hier  zu dem Link: "Was entstehen mir für Kosten?".

 

 

Weitere Informationen für die Eltern:


Ihren Antrag zur Übernahme von Kosten der Kindertagespflege können Sie auch online bearbeiten. Das entsprechende Antragsformular zur direkten Bearbeitung finden Sie hier:

Download: Antrag auf Förderung bei einer Kindertagespflegeperson

 

 Nähere Informationen zum Antrag auf Förderung der Kindertagespflege entnehmen Sie bitte folgendem Flyer:

 

Download: Informationen zum Antrag auf Förderung der Kindertagespflege

 

 

  •  Bitte beachten Sie, dass eine Förderung Ihrer Kindertagespflege frühestens ab Antragseingang erfolgen kann. Senden Sie deshalb das ausgefüllte Formular per Post an den

Landkreis Oldenburg

Jugendamt

Delmenhorster Str. 6

27793 Wildeshausen .

 

  • In dringenden Fällen kann der Antrag vorab per E-Mail an die wirtschaftliche Jugendhilfe gesendet werden. Wegen der erforderlichen Unterschrift bleibt es dennoch wichtig, Ihren Antrag zusätzlich per Post an das Jugendamt des Landkreises Oldenburg zu senden.

 

 

 

Worauf sollten Sie achten, wenn Sie Ihr Kind durch eine Kindertagespflegeperson betreuen lassen möchten?

Beim ersten Kontakt zwischen Ihnen und der Tagespflegeperson können bereits einige wichtige Themen angesprochen werden, z.B.:

 

  1. Welche Erfahrungen hat die Tagesmutter?
  2. Welche Qualifikationen hat die Tagesmutter?
  3. Welche Betreuungszeiten kann die Tagespflegeperson abdecken?
  4. Wie ist die Tagesmutter am Tag erreichbar?
  5. Welche finanziellen Vorstellungen hat die Tagesmutter?
  6. Wie viele Kinder betreut die Tagesmutter und in welchem Alter?
  7. Sind Haustiere im Haushalt der Tagespflegeperson vorhanden? 

 

Besuchen Sie beim ersten Treffen die Tagesmutter in ihrer Wohnung. So lernen Sie die Räumlichkeiten kennen, in denen Ihr Kind später betreut werden soll. Darüber hinaus gewinnen Sie einen ersten Eindruck über die Umgebung und den Umgang, den die Tagespflegeperson mit ihren Betreuungskindern pflegt.

 

Fragen Sie insbesondere nach:

 

  • den Gewohnheiten und Tagesstrukturen in der Tagespflegefamilie 
  • dem Umgang mit Fernsehen und anderen Medien
  • der Einstellung zu gesunder Ernährung und zum Umgang mit Süßigkeiten
  • der Einstellung zur Sauberkeitserziehung
  • die Zusammenarbeit im Tagespflegeverhältnis.

 

Gewinnen Sie während Ihres Besuchs bei der Tagespflegeperson auch einen Eindruck über:

 

  • die kindgerechte Ausstattung der Wohnung
  • die Schlafmöglichkeit, falls Ihr Kind diese während der Betreuungszeiten benötigt
  • die Ihrem Gefühl entsprechende Sauberkeit der Wohnung
  • das dem Alter Ihres Kindes entsprechende entwicklungsfördernde Spielzeug
  • die Spielmöglichkeiten im Außenbereich (eigener Garten mit Spielgeräten oder Spielplatz in der Nähe).

Sie selbst sollten die Tagespflegeperson informieren über:

  • die gesundheitliche Situation Ihres Kindes
  • Ess- und Schlafgewohnheiten Ihres Kindes
  • Vorlieben, Interessen und Ängste Ihres Kindes.

 


Wir wünschen Ihnen für Ihr Kind eine liebevolle und qualifizierte Betreuung durch eine geeignete Kindertagespflegeperson.

 

Ihr Team

im

Familien- und Kinderservicebüro

im Jugendamt