Kindertageseinrichtungen

Betreuung von Kindern in Kindertageseinrichtungen

Im Landkreis Oldenburg haben die kreisangehörigen Gemeinden Dötlingen, Ganderkesee, Großenkneten, Hatten, Hude, Wardenburg, die Samtgemeinde Harpstedt und die Stadt Wildeshausen die Aufgabe der Versorgung mit bedarfsgerechten Kindertagesbetreuungsplätzen in Einrichtungen übernommen

Kindertageseinrichtungen für Kinder dienen der Erziehung, Bildung und Betreuung; es sind Einrichtungen, in denen sich Kinder aufhalten, die regelmäßig, mindestens aber 10 Stunden in der Woche, betreut werden.

Die Betreuung in einer Kindertagesstätte ist eine wichtige Grundlage für den Spracherwerb, das Erlernen von sozialen und motorischen Kompetenzen und den späteren Besuch der Schule.

Kindertagesstätten bieten eine gruppenbezogene Betreuungsform an. Zu nennen sind hier Krippen, Kindergärten und Horte Das letzte Kindergartenjahr vor der Einschulung ist beitragsfrei. Das Land Niedersachsen versetzt die zuständige Stelle in die Lage, die Beitragsfreiheit sicherzustellen.

Zum Angebot zählen je nach Kindertagesstätte u. a. :

  • Vormittagsgruppen
  • Ganztagsgruppen einschließlich Mittagessen
  • Nachmittagsgruppen
  • Gruppen für Kinder mit besonderen Bedürfnissen

Zusätzlich werden von einigen Einrichtungen Früh- und Spätdienste angeboten.


Betreuung von Kleinkindern bis zu 3 Jahren in der Krippe

Jedes Kind ab dem vollendeten ersten Lebensjahr hat einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz. Dieser kann entweder durch die Inanspruchnahme einer Tagespflegeperson oder den Besuch einer Kindertagesstätte (Krippe) erfüllt werden.

Eine Krippe hat meist feste Öffnungszeiten und wird als Halbtags- und/oder Ganztagseinrichtung betrieben. Krippen gibt es in öffentlicher und freier Trägerschaft. Zu den freien Trägern zählen nichtstaatliche Organisationen wie Wohlfahrtsverbände, Kirchen und Elterninitiativen. Öffentliche Einrichtungsträger sind im Landkreis Oldenburg die kreisangehörige Gemeinden, die Samtgemeinde Harpstedt und die Stadt Wildeshausen.

Für die Aufnahme in eine bestimmte Kindertagesstätte (Krippe) und den zeitlichen Betreuungsumfang gibt es bestimmte Kriterien. Zu diesen gehören unter anderem das Anmeldedatum in der Einrichtung, die Erwerbstätigkeit der Eltern, die Entfernung zum Wohnort und die Konfessionszugehörigkeit. Auch die spezifische familiäre Situation, wie zum Beispiel bei Alleinerziehenden, wird berücksichtigt. Koordiniert werden die Anmeldungen und Platzvergaben bei den einzelnen Einrichtungen durch die jeweilige Gemeinde bzw. die Samtgemeinde Harpstedt oder die Stadt Wildeshausen, damit jedes Kind nach Möglichkeit den seinen Bedürfnissen angemessenen Betreuungsplatz bekommt.

Für eine Betreuung werden in der Regel Beiträge fällig, die je nach Gemeinde/Träger unterschiedlich hoch sind. Sie sind abhängig vom Einkommen der Eltern, der Zahl der Kinder in der Familie und vom Betreuungsumfang. Genaue Auskünfte über die Höhe der Kindergartenbeiträge geben die Gemeinden, wo auch Anträge auf Beitragsermäßigung gestellt werden können.

Reicht aufgrund des tatsächlichen Bedarfs eines Kindes die Betreuungszeit in einer Kindertagesstätte nicht aus, kann darüber hinaus die notwendige Betreuung durch Inanspruchnahme von Tagespflege gewährleistet werden.


Betreuung von Kindern von 3 bis 6 Jahren im Kindergarten

Jedes Kind hat ab seinem dritten Geburtstag bis zum Schuleintritt Anspruch auf Betreuung in einer Einrichtung (Kindergarten). Dieser Anspruch ist vorrangig vor anderen Betreuungsarten. Diese Betreuungsform soll die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit fördern. Betreuungseinrichtungen (Kindergärten) gibt es in öffentlicher und freier Trägerschaft. Zu den freien Trägern zählen nichtstaatliche Organisationen wie Wohlfahrtsverbände, Kirchen und Elterninitiativen. Öffentliche Einrichtungsträger sind im Landkreis Oldenburg die kreisangehörigen Gemeinden und die Stadt Wildeshausen. Für die Aufnahme in eine bestimmte Kindertagesstätte (Kindergarten) und den zeitlichen Betreuungsumfang gibt es bestimmte Kriterien. Zu diesen gehören unter anderem das Anmeldedatum in der Einrichtung, die Erwerbstätigkeit der Eltern, die Entfernung zum Wohnort und die Konfessionszugehörigkeit. Auch die spezifische familiäre Situation, wie zum Beispiel bei Alleinerziehenden, wird berücksichtigt. Koordiniert werden die Anmeldungen und Platzvergaben bei den einzelnen Einrichtungen durch die jeweilige Gemeinde bzw. die Samtgemeinde Harpstedt oder die Stadt Wildeshausen, damit jedes Kind nach Möglichkeit den seinen Bedürfnissen angemessenen Betreuungsplatz bekommt.

Für eine Betreuung werden in der Regel Beiträge fällig, die je nach Gemeinde unterschiedlich hoch sind. Sie sind abhängig vom Einkommen der Eltern, der Zahl der Kinder in der Familie und vom Betreuungsumfang. Genaue Auskünfte über die Höhe der Kindergartenbeiträge geben die Gemeinden, wo auch Anträge auf Beitragsermäßigung gestellt werden können.

Reicht die Betreuung der Kinder aufgrund des täglichen Bedarfs in einer Kindertagesstätte nicht aus, kann darüber hinaus die notwendige Betreuung durch Inanspruchnahme von Tagespflege gewährleistet werden.


Allgemeine Informationen erhalten Sie bei Frau Pantenburg, Landkreis Oldenburg





Landkreis Oldenburg - Jugendamt - Delmenhorster Straße 6 - 27793 Wildeshausen